Willkommen auf der Website der Gemeinde Aedermannsdorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Aedermannsdorf

Waldbrandgefahr Feuerverbot

WALDBRANDGEFAHR

Gefahrenstufe

Die Waldbrandgefahr wird im ganzen Kanton Solothurn als «gross» beurteilt (Stufe 4). Die lokale Waldbrandgefahr kann von der angegebenen generellen Waldbrandgefahr abweichen, insbesondere in südost- bis südwestexponierten Lagen. Bei zunehmendem Wind und / oder in Lagen mit einem grossen Anteil dürrer Vegetation kann die Waldbrandgefahr lokal höher sein.

 

Gefahrenbeschrieb

In Regionen mit grosser Wald- und Flurbrandgefahr können Brände leicht entstehen. Die Streuschicht ist dürr und kann sich sehr leicht entzünden. Die Feuerintensität und die Ausbreitung sind durch den hohen Anteil an trockenem Brandgut gross. Das Feuer vermag in sich in den Boden zu fressen und brennt tief, die Flammenlänge ist gross. Feuer können im Boden weiterschwelen. Kronenfeuer sind in niederen Nadelholzbeständen oder an Hanglagen zu erwarten. Mit Wind sind in leicht entzündbarem Brandgut und in Nadelholzbeständen Flugfeuer zu erwarten.

 

Achtung!: Insbesondere bei Bränden in Nadelholzbeständen an Hanglage muss mit gefährlichem Feuerverhalten gerechnet werden. Windböen führen zu einer schnellen Feuerausbreitung.

 

Allgemeine Lage

Die vergangene Woche war vorwiegend warm, sonnig und ohne Niederschlag. Die Tagestemperaturen waren deutlich über 20°C und auch nachts fiel das Thermometer nicht mehr unter den Gefrierpunkt. Die Luft war trocken, die Luftfeuchtigkeit fiel tagsüber unter 30%. In der Nacht auf heute konnte sich die Luftfeuchtigkeit erstmalig nicht mehr gänzlich erholen und blieb vielerorts unter 70%. Gestern Abend etwas Niederschlag. Die Mengen waren aber überwiegend unter 5mm. Die Streuschicht ist vielerorts sehr trocken. Auch die obersten Bodenschichten sind trocken. Die noch spärliche Bodenvegetation sowie der aktuelle Blattaustrieb wirken derzeit noch nicht brandhemmend.

 

Entwicklung und Tendenz

Die nächsten Tage versprechen warm, sonnig und trocken zu werden. Auch nachts wieder deutlich wärmer. Etwas Niederschlag am Freitag möglich. Die aktuell prognostizierten Mengen werden jedoch nicht zu einer Entspannung der Waldbrandgefahr beitragen. Die Wetterprognosen über das Wochenende hinaus sind ungewiss. Auch Mittelfristig können keine klaren Aussagen gemacht werden.

Es gilt: Ohne flächigen Niederschlag und weiterhin hohen Temperaturen wird die Gefahr potentiell zunehmen.

Aufgrund dieser Beurteilung und diversen Wald- und Flurbränden gilt ab heute 15.04.2020 im Kanton Solothurn ein absolutes Feuerverbot im Wald, am Waldrand und an Fluss- und Seeufern.


Dokument Feuerverbot2020_04_15.pdf (pdf, 58.1 kB)


Datum der Neuigkeit 15. Apr. 2020
  • Druck Version
  • PDF